zurück


Urteil: Betriebsrat jetzt legal auf Datenautobahn unterwegs
IG BAU Nord-West-Sachsen: Chef darf Internetleitung nicht kappen

Betriebsrat online: Chef darf Internetleitung nicht kappen: Ein Betriebsrat muss online gehen können. Internet und E-Mails gehören zum „digitalen Handwerkszeug“ einer Arbeitnehmervertretung. Darauf hat der Bezirksverband Nord-West-Sachsen der IG Bauen-Agrar-Umwelt hingewiesen. Die Gewerkschaft beruft sich dabei auf ein Urteil des Bundesarbeitsgerichts.

„Jedes Betriebsratsmitglied kann sich damit legal auf der Datenautobahn bewegen und mailen. Recherchen im Netz und der flotte E-Mail-Verkehr – auch über das Werksgelände hinaus – sind ein Muss, um up to date zu sein, wenn’s um die Interessen der Arbeitnehmer geht“, sagt Detlef Zeiß. Der Bezirksvorsitzende der IG BAU Nord-West-Sachsen erwartet, dass es in etlichen Unternehmen jetzt neben einem Internetzugang erstmals auch eigene E-Mail-Adressen für jedes Betriebsratsmitglied geben wird. Die Kosten, die dem Arbeitgeber dabei entstehen, müsse der Betriebsrat allerdings im Blick haben. (Urteil: Bundesarbeitsgericht, Beschluss vom 14. Juli 2010 - 7 ABR 80/08).

externe Links

Logo der IG BAU

Logo DGB

Logo DGB

Logo Mitgliederservice

Logo GEW

Log SoKa Bau

Logo Steinbach

Logo Hans Böckler Stiftung