zurück

Archivtext

IG BAU Nord-West-Sachsen: 60 Euro Lohnplus ab diesem Monat
Mehr Geld für Landschaftsgärtner im Kreis Nordsachsen

Mehr Moos in der Lohntüte: Die Landschaftsgärtner bekommen ab diesem Monat mehr Geld. Darauf hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt hingewiesenMehr „Moos“ in der Lohntüte: Die Garten- und Landschaftsbauer im Kreis Nordsachsen bekommen ab diesem Monat mehr Geld. Darauf hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt hingewiesen. „Ab sofort müssen 3,2 Prozent mehr auf dem Lohnzettel stehen. Ein Landschaftsgärtner im Vollzeit-Job hat damit monatlich rund 60 Euro mehr in der Lohntüte. Und ab November nächsten Jahres kommen noch einmal gut 57 Euro obendrauf“, sagt Detlef Zeiß.

Der Bezirksvorsitzende der IG BAU Nord-West-Sachsen freut sich besonders über den überdurchschnittlichen Lohnanstieg beim Landschaftsgärtner-Nachwuchs: „Bei den Azubis im Kreis Nordsachsen steigen die Löhne sogar um vier Prozent. Das ist das richtige Signal an den Nachwuchs. Nur mit einer attraktiven Bezahlung können junge Menschen für den Beruf gewonnen werden.“

Nach Angaben der IG BAU bekommen volljährige Azubis im ersten Lehrjahr ab sofort vier Prozent mehr, das macht insgesamt 525 Euro (bisher: 505 Euro). Die Ausbildungsvergütung für das zweite Lehrjahr steigt um 25 Euro auf 630 Euro. Im dritten Jahr kann der Nachwuchs dann mit 705 Euro (bisher: 680 Euro) rechnen.

externe Links

Logo der IG BAU

Logo DGB

Logo DGB

Logo Mitgliederservice

Logo GEW

Log SoKa Bau

Logo Steinbach

Logo Hans Böckler Stiftung