zurück

Heimische Bau-Profis zur Teilnahme am Bundeswettbewerb aufgerufen
Mit Bits und Bytes den „Bau-Digital-Pokal“ in den Kreis Nordsachsen holen

High-Tech-Branche Bau: Mit raffinierten und kreativen IT-Ideen sollen Bau-Profis beim Bundeswettbewerb „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft“ mitmachen. Dazu hat die IG BAU aufgerufen.Den „Bau-Digital-Pokal“ in den Kreis Nordsachsen holen: Vom Bau-Azubi über Ausbilder und Berufsschullehrer bis zu Bauingenieuren und Architekten – alle heimischen Profis vom Bau können ihren Hut in den Ring werfen und beim Bundeswettbewerb „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft“ mitmachen. „Der Bau ist High-Tech. Gefragt ist alles, was die Baubranche weiterbringt und kreativ per Computer gemacht wurde: Websites, Ausbildungsplattformen, "Animationen", Simulationen oder Berechnungstools“, sagt Detlef Zeiß, Vorsitzender des IG BAU-Bezirksverbandes Nord-West-Sachsen. Auch Ausbildungsarbeiten, Studien- oder Diplomarbeiten zu IT-Anwendungen im Baubereich seien preisverdächtig.

Der Countdown für den bundesweiten Wettbewerb läuft: Die Anmeldung ist noch bis zum 29. Oktober möglich – natürlich online unter www.aufITgebaut.de. Der Wettbewerb um den „Bau-Digital-Pokal“ wird u.a. vom Bundeswirtschaftsministerium, der IG BAU und den Bau-Arbeitgeberverbänden unterstützt. Auf die Gewinner warten Preisgelder von 20.000 Euro und Besuche der Fachmesse „Bau 2013“ in München.

externe Links

Logo der IG BAU

Logo DGB

Logo DGB

Logo Mitgliederservice

Logo GEW

Log SoKa Bau

Logo Steinbach

Logo Hans Böckler Stiftung