zurück

IG BAU im Kreis Nordsachsen: Wenn Azubis nicht mehr weiter wissen …
Der „Online-Doc“ hilft, wenn’s mit dem Chef nicht mehr klappt

Wenn Azubi und Chef sich nicht mehr riechen können: Vom angeblichen „Schweiß-Stinke-Azubi“, dem die Chefin ein Deo verordnet, bis zum „Dauer-Überstunden-Lehrling“ – die Problem-Palette der Auszubildenden ist lang. Prompte und kostenlose Hilfe gibt es beim „Online Doc“ unter www.dr-azubi.de, rät die IG BAU.Der Doc für den Job-Start: Azubis, die Fragen zur Ausbildung oder Probleme im Betrieb haben, bekommen „Erste Hilfe“ per Internet. Unter www.dr-azubi.de bietet die DGB-Jugend eine Online-Beratung. Darauf hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) im Kreis Nordsachsen zum Start des neuen Ausbildungsjahres hingewiesen. „Der ‚Online-Doc‘ kümmert sich ganz individuell um die Probleme von Auszubildenden. Er sagt konkret, was geht. Und das schnell, unbürokratisch, anonym und kostenlos. Ob Fragen zum Ausbildungsvertrag, schlechte Berufsschulnoten, Probleme mit den Arbeitszeiten und zu vielen Überstunden, monotone Arbeiten ohne Lerneffekt oder die Schwangerschaft während der Ausbildung – ‚Dr. Azubi‘ hat einen Rat parat.“, so Detlef Zeiß von der IG BAU Nord-West-Sachsen.

Das gelte auch für Chef-Schikanen und Mobbing: In einem aktuellen Fall, so der IG BAU-Bezirksvorsitzende, beschwerte sich eine Chefin aus heiterem Himmel darüber, dass eine Auszubildende schwitze. Diese suchte Hilfe bei „Dr. Azubi“: „Ich dusche jeden Tag. Benutze Deos und Parfüm.“ Für „Dr. Azubi“ ist der Fall klar: Es rieche geradezu nach einer Taktik, um die Auszubildende loszuwerden. Klar, ein Gespräch mit der Chefin lohne sich immer. Auch Kollegen könnten vermitteln. Die Auszubildende solle sich besser aber schon einmal nach einem neuen Ausbildungsplatz umgucken, in dem sie sich dann auch wirklich wohl fühlen könne.

externe Links

Logo der IG BAU

Logo DGB

Logo DGB

Logo Mitgliederservice

Logo GEW

Log SoKa Bau

Logo Steinbach

Logo Hans Böckler Stiftung