zurück

IG BAU: 440 Maler und Lackierer im Kreis Nordsachsen
Dickere Maler-Lohntüten

Mehr Euros für die Handarbeit, die das Leben bunt macht: Wer mit Pinsel oder Lackierpistole arbeitet, bekommt ein Lohn-Plus. Darauf hat die Handwerker-Gewerkschaft IG BAU hingewiesen. Maler und Lackierer sollen jetzt ihre Lohnabrechnung prüfen.Dickere Lohntüten: Die Maler und Lackierer im Kreis Nordsachsen sollen ihre Lohnabrechnung prüfen. Das rät die IG Bauen-Agrar-Umwelt. Denn mit dem Mai-Lohn, der jetzt ausgezahlt wird, steigt der Mindestlohn für Maler und Lackierer erstmals auf 10,90 Euro pro Stunde, teilt die IG BAU Nord-West-Sachsen mit. „Ein Geselle hat damit in diesem Monat erstmals knapp 70 Euro mehr in der Lohntüte“, sagt IG BAU-Bezirkschef Detlef Zeiß. Wer einen Gesellenbrief in der Tasche hat und in einem Betrieb arbeitet, der in der Maler- und Lackierer-Innung ist, bekommt sogar einen Stundenlohn von 14,57 Euro. Insgesamt gibt es im Kreis Nordsachsen rund 440 Beschäftigte im Maler- und Lackierer-Handwerk.

externe Links

Logo der IG BAU

Logo DGB

Logo DGB

Logo Mitgliederservice

Logo GEW

Log SoKa Bau

Logo Steinbach

Logo Hans Böckler Stiftung