zurück

Wir haben gekämpft, denn WIR wollten die gleiche Bezahlung in Ost und West und haben es geschafft.
Gemeinsam ist ein Stufenplan für die Angleichung der Ost-Löhne an das West-Niveau bis 01. Dezember 2020 endlich gelungen.

Ein Einstieg in ein anteiliges 13. Monatseinkommen war leider noch nicht durchsetzbar.

Also heißt es jetzt für uns die Fachgruppe Gebäudereiniger im Bezirksverband Nord-West-Sachsen "Es wird nicht aufgegeben!" und "Wir werden keine Ruhe geben, bis all unsere Forderungen erfüllt sind!".

Der gemeinsame Kampf geht weiter: Jetzt fordern wir endlich ein "Weihnachtsgeld" für alle Glas- & Gebäudereiniger.

Die Verhandlungen über den Rahmentarifvertrag ab März 2018 werden viele Veränderungen bringen.
Genauso wird in den Verhandlungen die Forderung nach Weihnachtsgeld enthalten sein.
Bisher lehnten die Arbeitgeber ein Einstieg in das Weihnachtsgeld ab. Ihre Begründung lautete immer: "Für diesen Tarif bekommen wir dann keine Allgemeinverbindlichkeit.".
Wir von der Fachgruppe sagen: „Okay, dann bekommen nur Gewerkschaftsmitglieder ein Weihnachtsgeld!“

Wir sagen weiter „Es kann nicht sein, dass sich die Arbeitgeber am Jahresende, dank der gesteigerten Gewinne, den gesamten Bonus in die eigene Tasche stecken und die Reinigungskräfte leer ausgehen. Schließlich haben diese für die Gewinne hart und schwer gearbeitet!“

Denn dann sollten diese Reinigungskräfte frei nach dem Ausspruch von August dem Starken sagen: „Dann macht doch Euren Dreck alleene“

Wir werden die Verhandlungen mit großer Aufmerksamkeit beobachten und mit Aktionen tatkräftig begleiten.
Denn wie sagt man: „Verschoben ist nicht aufgehoben“.

Damit wir auch im nächsten Jahr wieder erfolgreich sein können, rufen wir alle Beschäftigten in der Glas- & Gebäudereinigerbranche auf: "Macht alle mit!", denn "Unsere Einigkeit macht uns stark!"

externe Links

Logo der IG BAU

Logo DGB

Logo DGB

Logo Mitgliederservice

Logo GEW

Log SoKa Bau

Logo Steinbach

Logo Hans Böckler Stiftung